enkeltauglich leben
Buchtipps

Hauserneuerung (Buchbesprechung)

von Inga Degenhart, erschienen in Ausgabe #59/2020

Als ich Mitte der 1980er Jahre begann, mich mit der Lehmbauweise zu befassen, zählte ich zu den Pionierinnen. Anders als heute gab es damals kaum aktuelle Literatur und praktische Erfahrungen im Bereich des Bauens und Sanierens mit Naturmaterialien, an die ich hätte anknüpfen können. Also eignete ich mir an, was ich an Wissen und Praxis finden konnte, besuchte Kurse und forschte nach Büchern. In einer kleinen Münchner Fachbuchhandlung stieß ich 1995 auf eine frühere Ausgabe des Buchs »Haus-erneuerung«, damals noch unter dem Titel »Althauserneuerung«. Die umfangreichen Grundlagenkenntnisse, die Baustoffbeschreibungen aus ökologischer Sicht und die hilfreichen Praxistipps, die ich von den drei Autoren erhielt, waren eine wahre Wohltat, betrachteten sie doch die gebaute Umwelt nicht als lästige Altlast, sondern als wertvolles Erbe: »Alte Häuser sind ein enormes Kapital an wirtschaftlichen, kulturellen und ökologischen Werten. Diese Werte zu entdecken und zu aktivieren, dazu soll die vorliegende Anleitung anregen.«

Seit einem Vierteljahrhundert ist mir dieses Buch nun ein treuer Begleiter und kluger Ratgeber: Auf fast jede Frage, die bei der ökologischen, achtsamen und -sparsamen – weil auf wiederverwendetes Material zurückgreifenden – Sanierung und Instandsetzung alter Gebäude auftreten kann, weiß es – auch für -alle, die schon selbst bauen – variantenreiche und gut verständliche Antworten zu geben. Auch die liebgewonnenen Karikaturen und übersichtlichen Tabellen, die anzeigen, wie umwelt- und gesundheitsverträglich einzelne Baustoffe sind, haben es in die verbesserte und aktualisierte 17. Auflage geschafft. Meine Erfahrung als Architektin hat gezeigt, dass auf Baustellen, auf denen die in diesem Buch dargelegten Prinzipien beherzigt werden, bedachter, ruhiger und kreativer gearbeitet wird. Dies ist ein für Bauversierte wie Laien gleichermaßen empfehlenswertes Buch!  


Hauserneuerung
Instandsetzen – Modernisieren Energiesparen – Umbauen.
Ökologische Baupraxis.
G. Haefele, W. Oed, L. Sabel
Ökobuch, 2019 (17. Auflage)
255 Seiten
ISBN 978-3936896497
28,90 Euro

weitere Artikel aus Ausgabe #59

Photo
von Matthias Fersterer

Immer jetzt, immer hier

Wie gehen wir damit um, dass die Welt, in der wir leben, (auch) das Produkt von Plänen zu einer vermeintlichen schönen neuen Welt ist? – Die Kernfrage dieser Ausgabe schließt direkt an die vergangene Ausgabe mit dem Titel »Altlasten lieben lernen« an. Dort haben

Photo

Kleine Dorfschule Lassaner Winkel

Im Herbst 2017 eröffnete die Kleine Dorfschule Lassaner Winkel, eine Demokratische Schule als Grundschule mit Orientierungsstufe. Derzeit bilden hier 20 Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren, vier Teilzeit-Lernbegleiterinnen und Lernbegleiter, zwei Praktikantinnen sowie zwei Menschen, die in der

Photo
von Andrea Vetter

Zukunft wird von uns gemacht!

»Wir halten es für sinnvoll, nicht nur zu kritisieren, sondern sich das Gute vorzustellen. Das ist eine wichtige Ressource für jede Einzelne, um Sinn zu empfinden und zu wissen, warum einer sich für gesellschaftliche Veränderungen einsetzt«, ist Ronja Morgenthaler,

Ausgabe #59
Schöne neue Welt?

Cover OYA-Ausgabe 59
ProbeheftNeuigkeiten aus der Redaktion