enkeltauglich leben

Die Kraft der Wurzeln [Buchbesprechung]

von Ulrike Meißner, erschienen in Ausgabe #42/2017
Photo

Übersehene Schätze

Die optimale Erntezeit für die Wurzeln von Heilpflanzen ist dann gekommen, wenn das Grün der Pflanzen sich zurückgezogen hat und gerade noch erkennbar ist – sie ist somit also um die aktuelleJahreszeit vorbei. Doch die nächste Ernte­saison im Herbst kommt bestimmt! Bis dahin ist Zeit für eine gründliche Vorbereitung: Pflanzen bestimmen; herausfinden, was wofür hilft und welche Wurzel wie verarbeitet wird. Bei diesem Unterfangen hilft Autorin Simone Schalk, Betreiberin einer Wildkräuter- und Heilpflanzenschule im Harz. Neben den grundlegenden Informationen zu Ernte und Verarbeitung beschreibt sie die Wurzeln verschiedener Wildpflanzen und auch einiger Gemüsesorten. Vorgestellt werden die Pflanzen sowohl botanisch als auch in ihrem Bezug zur menschlichen Kultur: ihrem Anbau, der Ernte sowie ihrer Wirkung auf die Gesundheit. Dazu gibt es die passenden Rezepte, z. B. für Beinwellsalbe bei Verstauchungen, Zerrungen und Quetschungen oder für Klettenwurzelöl zur Behandlung von Hautproblemen. ◆ 

Die Kraft der Wurzeln
Verborgene Schätze ­unserer Heilpflanzen.
Simone Schalk
Ulmer, 2016, 144 Seiten
19,90 Euro

weitere Artikel aus Ausgabe #42

Photo
von Matthias Fersterer

Es lebe die Lassenskraft!

Neues in die Welt zu bringen, hat wesentlich mit Sprache zu tun. Wir freuen uns in der Redaktion über jedes neue Wort, das ein Phänomen treffender ausdrückt als unser bisheriges Vokabular. Es kommt allerdings nicht oft vor, dass ein Begriff bei uns auf so tiefe Resonanz

Photo
Die Kraft der Visionvon Václav Havel

Es gibt nur eine Welt

Manchen Denkern zufolge nahm die Moderne nicht nur mit der Entdeckung Amerikas ihren Anfang, sondern sie endete auch dort. Als Endpunkt wird dabei das Jahr 1969 angenommen, als die USA erstmals mit einer bemannten Raumfähre auf dem Mond landeten. Dieser geschichtsträchtige Zeitpunkt habe

Photo
von Ulrike Meißner

Spriessbürger [Buchbesprechung]

Gemüsebau macht Spaß! (Und dieses Buch auch.) »Allen sonstigen Meinungen zum Trotz entsteht ein Gärtner weder aus Samen noch aus Schösslingen, Zwiebeln, Knollen oder Ablegern, er wächst einzig und allein durch die Erfahrung, durch die Umgebung und durch

Ausgabe #42
Entpuppungen

Cover OYA-Ausgabe 42
ProbeheftNeuigkeiten aus der Redaktion