Buchtipps

Jetzt! Die Kraft der Gegenwart (Buchbesprechung)

Photo

Das Buch »Jetzt! Die Kraft der Gegenwart« von Eckhart Tolle ist inzwischen ein Klassiker. Vor zehn Jahren erschien das Buch erstmals im J. Kamphausen-Verlag, der nun eine limitierte Jubliäumsausgabe heraus- gegeben hat. Eckhart Tolle hat eine klassische Aussteigergeschichte hinter sich. Im Moment einer tiefen Depression, als ihn das Gefühl übermannte, er könne die Welt um sich herum nicht mehr ertragen und »mit sich selbst nicht mehr leben«, erfuhr er einen Zustand, in dem sich die in ihm streitenden Gegensätze auflösten und einem Sein im »Jetzt« Raum gaben. Diese Erfahrung vermittelt Tolle
in klarer Sprache, so dass sein Buch für Millionen von Leserinnen und Lesern zu einem Leitfaden auf dem Weg der inneren Verwandlung wurde, hin zur »Wahrheit, die in dir lebt«. Das ist das Sympathische an Eckhart Tolles Büchern: Der Weg, den er vorschlägt, folgt keinem Meister, sondern dem »Wissenden in dir, der hinter dem Denker wohnt«, dem »tieferen Selbst« der eigenen, wahren Natur. Um sie zu finden, braucht man sie nur freizulegen und aufzuhören, dem Leben Widerstand entgegenzusetzen.

Jetzt! 
Die Kraft der Gegenwart.
Eckhart Tolle

J. Kamphausen Verlag, 2010
240 Seiten
ISBN 978-3933496539
19,50 Euro

weitere Artikel aus Ausgabe #2

Photo
Bildungvon Farah Lenser

»Glaubt nicht, dass wir hier nur tanzen«

»Dance United« – »Tanz ohne Grenzen« könnte auf allen Ebenen der Gesellschaft zu einer Veränderung führen, auch im staatlichen Bildungssystem, meint der Choreograf Royston Maldoom im Gespräch mit Farah Lenser. Er realisiert auf der ganzen Welt »Community Tanzprojekte«, die Brücken zwischen den Kulturen schlagen.

Globale Perspektivenvon Mathias Greffrath

Rein in die Politik!

»Diese Krise ist nicht nur eine globale Krise. Dies ist nicht eine Krise innerhalb der Globalisierung. Diese Krise ist eine Krise der Globalisierung. Unsere Vision der Welt ist auf einen Schlag ver­blichen. Wir müssen sie verändern.«Die Forderung kommt nicht von attac,

Photo
Globale Perspektivenvon Johannes Heimrath

Auf in die Post-Kollaps- Gesellschaft

Erst wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist, wird über einen Brunnendeckel nachgedacht. Der Mensch lernt aus Fehlern. Der letzte kapitale Fehler führt gegenwärtig dazu, dass sich das planetare Gleichgewicht in Richtung einer neuen Balance verschiebt. Das gefährdet den

Ausgabe #2
Aussteigen & Einsteigen

Cover OYA-Ausgabe 2Neuigkeiten aus der Redaktion