enkeltauglich leben

#16 | Stadt Leben

Globale Perspektiven

Funktioniert Stadt?

von Jochen Schilk

Die Stadt ist eine ziemlich neue Erscheinung. Mehrere 100 000 Jahre lebten die Menschen als nomadische Jäger-und-Sammlerinnen-Gemeinschaften. Erst mit der Erfindung der Landwirtschaft vor etwa 10 000 Jahren kam die Sesshaftigkeit...

Städte sollen produktiv werden

von Johannes Heimrath, Konrad Otto-Zimmermann

Herr Otto-Zimmermann, wie groß sind die Städte in Ihrem Netzwerk? Wir bauen Brücken zwischen den Kleinsten und den Größten. Zu ICLEI gehören 12 Mega-Städte und 100 Superstädte mit mehr als einer Million...

Fragiler Freiraum

von Theresa Zimmermann

Wenn eine Stadt ein neues Siedlungsgelände plant, ist die Reaktion darauf entweder Gleichgültigkeit oder Protest. In Aspern bei Wien sucht ein Künstlerkollektiv im Freiraum vor Baubeginn einen dritten Weg....

Titelthema

Reif für die Insel

von Farah Lenser

Erstaunlich, wie sich eine Stadt verwandelt, wenn der öffentliche Raum für ein Kulturfestival freigegeben wird. Kann es nicht immer so sein?...

Regional- & Stadtentwicklung

Stadt neu denken

von Johannes Heimrath, Jürgen Breiter, Johannes Dumpe, Mathias Heyden

Johannes Heimrath Mathias, Jürgen, Johannes – ihr seid Mitbegründer der Initiative »Stadt Neudenken«, die einen grundlegenden Wandel der Liegenschaftspolitik des Landes Berlin und seiner Bezirke fordert, sogar ein...

Wem gehört die Stadt?

von Elisabeth Voß

Als ich 1996 nach drei Jahren in Neustadt an der Weinstraße wieder zurück nach Berlin kam, liebte ich jede Schmuddelecke dieser Stadt. Eine Fahrt mit der Berliner S-Bahn gab mir mehr Denkanregungen als eine Woche Alltag in der Kleinstadt....

Regional- & Stadtentwicklung

Ausbau Ost

von Stefanie Müller-Frank

Die Wächterhäuser bewahren nicht nur Leipzigs Gründer­zeiterbe vor dem Verfall. Das Konzept einer legalen, konstruk­tiven Hausbesetzung macht auch vor, wie Stadtentwicklung ohne Großinvestoren funktionieren kann....

Frauofrau!

von Christiane Scherch

Das Frauenzentrum Schokofabrik in Berlin Kreuzberg existiert bereits seit über 30 Jahren. Wöchentlich nutzen es etwa 900 Frauen. Was macht diesen Ort so stabil und lebendig?...

Regional- & Stadtentwicklung

Freie Bahn für freie Bürger

von Nicholas Czichi-Welzer

Mobilität ist eine der großen ungelösten Fragen in der Diskussion über eine nicht mehr am Wirtschaftswachstum orientierte Zukunftskultur. In welche Richtung es ­gehen könnte, zeigen erste Pilotprojekte....

Obenauf, doch zwischen allen Stühlen

von Erik Dreher

Als ich vor einigen Wochen in den Stadtteil Limmer kam, traf ich auf eine zierliche Dame. Sie ritt auf einem rosa Elefanten und hielt ein übergroßes Nadelkissen vor sich. Von ihrer erhabenen Position aus schaute sie auf einen Garten von...

Gemeinschaft

Selbstverwaltet wohnen

von Juliane Rudloff

In der Rigaer Straße stehen viele ehemals besetzte Häuser – und tragen an ihrer zum Teil mit viel Gewalt beladenen Geschichte. Die »­Rigaer 78« zeigt, wie ein solches Haus ­einen konstruktiven Weg gehen kann....

Globale Perspektiven

Kreislauf statt Endstation

von Svenja Nette

Die Mengen an kompostierbarem Abfall, die eine Stadt täglich pro­­duziert, sprengen die Vorstellungskraft. Sie bergen große Schätze, wie den Lebensbaustein Phosphor....

Regional- & Stadtentwicklung

Zeichen in der Stadt

von Johannes Heimrath, Ulrike Bührlen, Caroline Claudius, Christa Müller

Johannes Heimrath Es ist schön, hier im ruhigen Gruppenraum der psychotherapeutischen Praxis von Hansjörg Ebell sitzen zu können, in München, einer Stadt, mit der mich persönlich viel verbindet. Wir wollen ein...

Stadtgärten in New York

von Johanna Treblin

In New York begann die Bewegung für urbanes Gärtnern schon in den 70er Jahren. Sie gedeiht bis heute....

Wir machen Leipzig essbar

von Anke Plehn, Stefan Kurzawski, Jakob Ottilinger

Anke Plehn Stefan und Jakob, ihr seid beide als Gärtner in unterschiedlichen Projekten aktiv, obwohl ihr einen anderen Beruf gelernt habt. Wie kam es dazu? Jakob Ottilinger Ich habe in Leipzig Kultur- und Medienpädagogik...

Bildung

Lernen ist Leben

von Anke Caspar-Jürgens

In Deutschland wird Lernen mit einem ordentlich absolvierten schulischen Bildungsweg und einer vorschriftsmäßigen Berufsausbildung gleichgesetzt. Was diese Erwartungen angeht, muss ich für meine Person passen. War doch schon der...

Die Kraft der Vision

Algebra fürs Klima

von Bill McKibben

Im Juni wurden in den USA 3215 Temperaturrekorde erreicht oder gebrochen. Der Vormonat war der wärmste Mai in der nördlichen Hemisphäre seit Beginn der Klimaaufzeichnung – im 327. Monat in Folge überstieg die...

Schwarzer Hund Depression

von Matthias Fersterer

Weltweit steigt die Zahl der depressiven Erkrankungen. Sie sind ebenso weitverbreitet wie ihre Ursachen vielfältig sind. Auch der australische Lyriker Les Murray ist davon betroffen. In einem radikal offenen Buch schreibt er, wie er lernte, mit dem...

Gesundheit

Raum für Vielfalt und Entwicklung

von Beate Küppers, Claudia Per

Das Europäische Shiatsu Institut besteht mittlerweile seit über 20 Jahren als kooperativer Zusammenschluss von Schulen aus Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz. Wie kam es zu seiner Entstehung? Ende der 70er Jahre gab...

Stadt der Morgenröte

von Lechner Christian

Auroville, eine kleine, internationale Stadt im Süden Indiens, will ein friedliches und kooperatives Zusammenleben der Menschheit modell­haft verwirklichen. Eine Kultur ohne Religion, ohne Geld und ohne Herrschaft ist das Ziel – wie kann das...

Zukunft aus der Asche

von Leila Dregger

Die planetarische Gemeinschaft schafft sich an verschiedenen Orten Gelegenheiten zu Austausch, Kooperation und Konzept­bildung für globale Alternativen. Dazu gehören ­Versammlungen wie der Gipfel in Rio, aber auch Denkrunden weniger Dutzend...

Bildung

Artgerecht aufwachsen

von Herbert Renz-Polster

Das Cover der »Times«, das einen Dreijährigen an der Brust seiner Mutter zeigt, hat in diesem Jahr wieder einmal die Diskussion über »zu viel Nähe« für Kinder aufkommen lassen. Dabei gibt es keinen Grund, vor Nähe Angst haben zu müssen....

Permakultur

Spüren, was Pflanzen und Orte brauchen

von Ulrike Meißner

Zu Besuch bei Ulrike Keßler im Westerwald: Im Verlauf von zehn Jahren hat sie eine Weide in ein überaus fruchtbares Gartenparadies verwandelt. Hier erklärt sie, mit welcher inneren Haltung ein Garten am besten angelegt, gepflegt und besucht...

Permakultur

Stadt? Land! Fluss!

von Arne Frehse

Durch Zufall stieß Arne Frehse, in Portugal unterwegs, auf das vor wenigen Jahren von zwei Walisern ins Leben gerufene Permakulturprojekt Varzea da Gonçala. Er blieb gleich für mehrere Monate in dem Örtchen, dessen ­erster Namensteil...

Photo

Leicht auftreten

von Sabrina Schulz

Das Leben als Werkstoff Hildegard Kurts »Leicht auftreten. Unterwegs zu einer anderen Welt« ist ein persönliches Buch. Ein Tagebuch, um genau zu sein. Wer, wie ich, das Glück hatte, die Autorin einmal in einem Vortrag...

Photo

Von wegen nix zu machen

von Juliane Rudloff

Tue Gutes und freue dich darüber … … so könnte das Motto der Weltverbesserungswerkzeugkiste einer Kölner Männerclique lauten, die aus einem Kabarettisten, einem katholischen Pfarrer und einem Journalisten...

Photo

Gentrifidingsbums

von Lisa Baumann

Wem gehört die Stadt? Das Gentrifidingsbums schleicht durch die Viertel. Triste Waschbetonklötze weichen gleißenden Glasfassaden, marode Altbauten wandeln sich zu City-Appartments. Schon wieder neue Nachbarn, Tendenz: steigende...

Photo

Jedem sein Grün

von Ulrike Meißner

Grün, grün, grün Die 2010 absolvierte Ausbildung zum Permakulturpraktiker mit Sepp Holzer hat im Leben von Judith Anger, Immo Fiebrig und Martin Schnyder positive Veränderungen ausgelöst. Unter anderem ist daraus ein...

Photo

Vom Gärtnern in der Stadt

von Anja Humburg

Urbane Landlust Stiefmütterchen-Plantagen durchbrechen vielerorts das Grau städtischer Verkehrsinseln. Im besten Fall. Oft genug liegen öffentliche Flächen – vom Randstreifen bis zum ehemaligen Parkplatz – in der...

Photo

Berimbau

von Savitri Susi Hudak-Lazic

Singing stick und Groove-Nähmaschine Es ist ein schlicht anmutendes Instrument, der Berim­­­­bau: eine hölzerne Bogenstange, eine gespannte Drahtsehne und ein getrockneter Flaschenkürbis als Resonanzkörper,...

Photo

Die Kuh ist kein Klima-Killer!

von Sylvia Buttler

Kuh essen Klima auf? Der Titel suggeriert, dass es sich um eine Rehabilitierung der Rinder handeln könnte, deren Ruf in den letzten Jahren arg gelitten hat. Aber Anita Idels Buch ist mehr: Es ist eine ganze Abrechnung mit der...

Photo
Literatur

Imperium

von Jochen Schilk

Kokostropenkollaps Der Nürnberger August Engelhard gehörte sehr wahrscheinlich zu den bizarrsten Vertretern der großen Lebensreform-Bewegung, die sich zur vorletzten Jahrhundertwende in verschiedensten Ansätzen aufmachte, der...

Ausgabe #16
Stadt Leben

Cover OYA-Ausgabe 16
ProbeheftNeuigkeiten aus der Redaktion