enkeltauglich leben

#23 | Endlich leben

Photo

Am Ende können wir es alle

von Petra Hugo

Als meine Mutter starb, war ich 28 Jahre alt. Trotz meiner Angst und dem Satz »Ich kann das nicht!« in meinem Kopf gelang es mir wie von selbst, in guter Weise bei ihr zu sein. Was in ihrem Sterben und unmittelbar danach geschah,...

Photo

Beziehung statt Konvention

von Gilda Bartel

Gabriele Steinborn sieht sich als »Anwältin der Verstorbenen«. Die Keramikerin arbeitet heute als Bestatterin. In ihrer »Trauerwerkstatt« können Menschen, die den Tod eines Angehörigen begleiten, den Sarg oder...

Photo

Gemeinschaft ist heilsam

von Sarah Kemkes

Kaum etwas ist so quälend wie Einsamkeit. Viele trauernde Menschen machen diese Erfahrung. Für manche entsteht in Selbsthilfegruppen eine neue Wahlfamilie....

Photo

Totensonntag

von Mathias Greffrath

Es ist kalt und windig und November auf dem Alten St.-Matthäus-Kirchhof in Berlin. Zwischen zwei S-Bahn-Trassen liegen dort, unter preußisch-bescheidenen, schwarzen Quadern, die Brüder Grimm, aus deren Märchen wir schon...

Photo
Titelthema

Endlich! – Eben.

von Michael Kraft

Jeden Morgen öffne ich vorsichtig die Türe und schaue als Erstes nach dem linken Knie. Meist bewegt es sich ein wenig, und ich weiß: Er lebt noch! Sein Gesicht und die Atembewegungen der Brust kann ich erst erkennen, wenn ich schon...

Photo

Lieber Walter …

von Albert Vinzens

Von wegen »endlich leben« – per Brief bittet Albert ­Vinzens einen verstorbenen Freund um Beistand....

Photo
Bildung

Wo sind Grenzen?

von Anke Caspar-Jürgens

Mein letzter Besuch an einer staatlichen Schule liegt Jahre zurück – seit bald 30 Jahren begleite ich vor allem informelle Lernprojekte. Die Vorstellung, ausgerechnet an einer Förderschule zu hospitieren, weckt in mir unbehagliche...

Photo
Selbermachen

Kostbare Zeit

von Petra Hugo

Mit der Gestaltung meiner Bestattung will ich mich nicht befassen – so denken viele. Darüber mit nahen Menschen nachzudenken, kann befreiend und für die Angehörigen wichtig sein....

Photo

Nahterlebnisse

von Lara Mallien

Wie die Berserker haben wir im Frühling 2010 an der Fertigstellung der letzten Wohnung im Mehrgenerationenhaus in unserem Dorf gearbeitet. Meine Großeltern väterlicherseits sollten dort endlich einziehen: sie 93, er 98 Jahre alt. In...

Photo

Tod, wenn du das Leben erwartest

von Franziska Hoheisel

Wenn Geburt und Tod zusammenfallen, herrscht Stille: Zum Kind, das fehlt, kommt nicht selten noch ein betreten schweigendes Umfeld. Immer mehr Initiativen zeigen lebendige Wege auf, aus der Leere hinauszutreten.
...

Photo
Gesundheit

Wo die Schmetterlinge fliegen

von Dieter Halbach

Kaum etwas mag so an Körper und Seele zehren wie die Aussicht, das eigene, kranke Kind zu verlieren. Das Hospiz Löwenherz ermöglicht betroffenen Familien Gemeinschaft....

Photo

Schreiben ist Rückholung der Toten

von Matthias Fersterer, Uwe Timm

Wir können nichts mit Gewissheit über den Tod sagen, weil es keinen »kompetenten Toten« gibt, den wir befragen könnten … Solange kein Toter zurückgekommen ist, weiß man nichts über den Tod. Man...

Photo
Titelthema

Mit allen Sinnen Abschied nehmen

von Margit Bassler, Ulrich Gscheidel, Johannes Heimrath, Heiner Melching

Johannes Heimrath Vielen Dank, dass wir im Konferenzraum der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin unser Gespräch führen können. Das finde ich beziehungsreich für unser Thema, denn wir wollen über etwas...

Photo

Mut für die letzte Reise

von Sabrina Gundert

Still, bedächtig sprechend, bekümmert – wer beim Wort »­Sterbeamme« solche Assozia­tionen bekommt, liegt ziemlich falsch....

Photo
Titelthema

Nichts ist so, wie es bleiben wird

von Anders Selbiger

Der Philosoph Anders Selbiger hat sich für Oya auf das Abenteuer eingelassen, sich zu fragen, was es bedeutet, ein Sterbender zu sein und das Leben von der ­Dimension des Todes durchdringen zu lassen. Er findet sich wieder in einer ganz neuen...

Photo
Bildung

Die Idee wird überleben

von Anke Caspar-Jürgens

Jugendliche integrieren statt aussortieren: Viele Jahre lang hat in Berlin ein erfolgreicher Schulversuch jungen Menschen das Lernen in der Praxis ermöglicht....

Photo
Die Kraft der Vision

Die Entwurzelung

von Simone Weil

Die Verwurzelung ist wohl das wichtigste und am meisten verkannte Bedürfnis der menschlichen Seele. Es zählt zu denen, die sich nur sehr schwer definieren lassen. Der Mensch hat eine Wurzel durch seinen wirklichen, aktiven und...

Photo
Gesundheit

Die Kraft in der Verletzlichkeit

von Irene Sieben

  Unser Leben hängt an einem seidenen Faden. Jeder Moment kann der letzte sein. Gegen diese Verletzlichkeit ist kein Kraut gewachsen, man kann sie nur mit Weisheit akzeptieren. Eine, die in der Verletzlichkeit die Stärke sucht,...

Photo
Gesundheit

Berichte aus dem Hinterland der ­Augen

von Beate Küppers, Hartwig Hansen, Fritz Bremer

Beate Küppers Gerade ist die dreißigste Ausgabe des »Brückenschlags« in Vorbereitung – das heißt, Sie können auf fast dreißig Jahre redaktioneller Arbeit mit psychiatrieerfahrenen Menschen...

Photo

Leben wie die ersten Christen?

von Sabrina Gundert

Was ist von religiösen Gemeinschaften zu halten? Wie frei, wie dogmatisch sind sie? Darf man generalisieren? Sabrina Gundert schildert Eindrücke aus einer intentionalen Glaubens-Gemeinschaft....

Photo

Zusammen auf dem blauen Sofa

von Jan Dohren

Wenn man möchte, dass jemand etwas Bestimmtes tut, kann man ihm vorhalten, was passiert, wenn er es nicht tut: »Hör mit dem Rauchen auf, mein Freund, sonst sieht deine Lunge bald so aus wie die auf dem Foto hier – wie ein...

Photo
Permakultur

Viele Hände – schönes Gelände

von Hermann Paulenz

Nicht nur in der australischen ­Permakulturszene etabliert sich momentan ein gemeinschaftsstiftendes Kooperationsmodell zur Überwindung des Einsam-vor-sich-hin-Schuftens. Die »Blitz«-Aktionen ­haben ihre Wurzeln in der Tradition der...

Photo

Licht ohne Schatten

von Farah Lenser

Nahtoderfahrung Lange hat Sabine Mehne ihre Geschichte einer Nahtoderfahrung mit sich herumgetragen. Eine schwere Krebserkrankung, Chemotherapien und Operationen bringen sie 1996 an den Rand dessen, was ein Mensch ertragen kann. In dieser...

Photo
Literatur

Die Kindheit Jesu

von Matthias Fersterer

Schönes neues Leben Ein Mann und ein Junge erreichen ein fremdes Land. Der Junge wurde von seinen Eltern getrennt, der Mann nimmt sich seiner mit zarter Bestimmtheit an. Über das Au anglager Belstar erreichen sie die Stadt Novilla....

Photo

Grüne Erziehung

von Bastian Barucker

Kinder raus! Heike Freire ermutigt in ihrem Buch dazu, »grün zu erziehen«. Darunter versteht sie einerseits, unseren Kindern den so wichtigen Naturkontakt zu ermöglichen. Doch sie geht noch weiter. Ähnlich wie in...

Photo
Permakultur

Produziere keinen Abfall!

von Ulrike Meißner

Das sechste Permakultur-Prinzip nach David Holmgren fordert uns auf, nur Dinge herzustellen, die nicht zum Entsorgungsproblem werden....

Photo

Selbst denken

von Anja Humburg

Anfangen erlaubt Das Ehepaar Sladek, Herr Felber, Herr Schridde, die Yes-Men, die GLS Bank und die Schweizer Bahn teilen eine ungemein zukunftsfähige Erfahrung: Sie kennen das Gefühl der Selbstwirksamkeit. Die Genannten sind...

Photo

Endlichkeit

von Leonie Sontheimer

Tod, Leben, Schuld, Poesie Der Mensch kann die Frage, die er nach sich selbst stellt, nicht beantworten. Er nähert sich ihr mit Hilfe der Poesie. Einblicke in diese Annäherung, die den Menschen in seiner Geschichte begleitet,...

Photo

Völkerschau und Totentanz

von Farah Lenser

Deutsche Totenreiche »Erst tre en wir Dracula, dann Frankenstein.« Mit diesem Satz stimmt uns der Autor Peer Zickgraf auf eine Reise in die deutsche Unterwelt ein, wo es von Untoten, Zombies und Gespenstern nur so wimmelt. Es ist...

Ausgabe #23
Endlich leben

Cover OYA-Ausgabe 23
ProbeheftNeuigkeiten aus der Redaktion